Freitag, 19. Februar 2016

Rezension "Biom Alpha Staffel 1 Episode 3: Symbionten des Schwarms" von Christian Weis

In aller Kürze
Story: Es wird der Bogen über die 3 Bände geschlagen, Fragen beantwortet und Zusammenhänge werden ersichtlich - doch es bleibt noch genug für Folgebände übrig.
Spannung: beginnt hoch und steigert sich langsam aber stetig
Charaktere: nicht mehr so klischeebeladen, sie gewinnen ein wenig an Format
Schreibstil: locker-leicht

 

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der dritte Teil von Biom Alpha führt die beiden ersten Teile zusammen und setzt genau an der Stelel ein, an der der zweite Band endete. Endlich erfährt der Leser Zusammenhänge, die vorher nicht ersichtlich waren. Es bleiben aber noch genug ungeklärte Fragen und Zusammenhänge für die Nachfolgebände übrig. Diese Mischung macht neugierig auf mehr und ich habe die Hoffnung, dass die Bücher mit der Zeit immer besser werden, was mit Teil 3 definitiv bewiesen wurde.
Die Figuren verlieren ein wenig an ihren Klischees und gewinnen an Format. Doch noch konnten sie mich nicht vollständig überzeugen.
Der Schreibstil der Autoren ist flüssig und die Wechsel zwischen detailreichen Beschreibungen und dem Fortgang der Handlung hat sich gebessert. Allerdings sind die Kapitel noch immer recht kurz und die Wechsel erfolgen sehr flott. Wenn auf Band 1 Bezug genommen wurde, hatte ich manchmal Schwierigkeiten, dies einzusortieren. Da empfiehlt es sich, die ersten 3 Bände in einem Rutsch durch zu lesen, dann kann man alles besser einsortieren und das Kopfkino läuft besser.
Dieser Band schlägt einen Bogen über die bisherigen 3 und ich vergebe gern 4 symbiotische Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
April Reignar und Marten Karnau treffen mit ihren Gefährten im Schwarm ein - die riesigen Habitatschiffe erscheinen ihnen wie eine biologische Wunderwelt. Aber sind die Aliens wirklich so freundlich, wie es den Anschein hat? Oder birgt das Biom Gefahren, die niemand vorhersehen konnte?
Unterdessen beantragen geknechtete Aliens in Deutschland Asyl. Und im ostafrikanischen Neu-Olakan brechen erneut Kämpfe aus: Ausländische Experten inspizieren gerade ein Glubia-Wrack, als Schwarmschiffe auftauchen und das Feuer eröffnen ...

1 Kommentar:

  1. Hey :)

    Mei, du erinnerst mich da an etwas ... Ich hab da auch noch ne Rezi zu schreiben, fürchte ich. In dem Tohuwabohu der letzten zwei Wochen ist das irgendwie komplett untergangen ... Aber du bringst es gut auf den Punkt: Ich hab mich ein paar Mal beim Lesen gefragt, wo eigentlich noch der Bezug auf Teil 1 war - Teil 2 war mir irgendwie deutlicher in Erinnerung.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen