Samstag, 27. Februar 2016

Rezension „Das verbotene Eden II - Erkenntnis“ von Thomas Thiemeyer

In aller Kürze
Story: Weitere Erkenntnisse über das Leben nach dem Virus und wie die Festen des Glaubens erschüttert werden
Spannung: wird durch epische Beschreibungen und wenige Überraschungen häufig ausgebremst
Charaktere: einige gewinnen an Format, andere bleiben farblos
Schreibstil: locker-leicht





*‘ Meine Meinung ‘*‘
In diesem Teil spielen Gwen, Arkana und Logan die Hauptrolle. Ich fragte mich häufiger, wie denn Teil 1 dazu passt. Aber okay, die Handlung geht weiter und der Leser erfährt mehr zum Virus, seiner Verbreitung und Wirkung. Doch es wird auch immer klarer, dass der Virus nicht mehr wirkt.
Es handelt sich hier nicht um einen typischen Mittelband einer Trilogie, doch ich konnte noch nicht so ganz nachvollziehen, wie denn nun alles zusammen passen soll. Der erste Band wird nur noch am Rande erwähnt und die Hauptcharaktere kommen gar nicht mehr zum Vorschein.
Mittlerweile bin ich auch darauf gekommen, dass die ganze Geschichte in Köln spielt und da ich Köln gut kenne, hatte ich besonderes Kopfkino.
Die Figuren in diesem Band sind sehr unterschiedlich. Einige gewinnen an Format, andere wiederum bleiben farblos und eindimensional. Charaktere aus dem ersten Band bleiben zum größten Teil ihrem Wesen aus Teil 1 treu und bieten wenig Spielraum für unerwartete Wendungen.
Der Schreibstil ist locker-leicht, manchmal jedoch doch recht langatmig. Da fehlte mir schon mal das Fortschreiten der Handlung, weil Szenen, Landschaften, Zusammenhänge recht episch beschrieben wurden. Leider blieben auch die Überraschungen, im Gegensatz zu Band 1, hier recht übersichtlich.
Alles in allem hat mir die Dystopie gefallen und ich vergebe gern 4 erkenntnisreiche Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Das Undenkbare ist passiert. Juna ist aus dem Land der Frauen in die Freiheit geflohen, gedemütigt bleibt ihre Freundin Gwen zurück. Als diese mit einem Spähtrupp die Stadt der Männer auskundschaften soll, fällt sie in die Hände des jungen Kämpfers Logan - und setzt damit Ereignisse in Gang, die das Ende beider Welten bedeuten könnten ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen