Samstag, 20. Februar 2016

Rezension "Rack (1): ein Steampunk-Thriller" von Ann-Kathrin Karschnick

In aller Kürze
Story: Auftakt zur Steampunk-Reihe, in der es ein Attentat aufzuklären und die Identität von „The Stick“ herauszufinden gilt
Spannung: sukzessiver Aufbau, einiges wird durch die Interaktionen der Protagonisten erzeugt
Charaktere: lebendig
Schreibstil: flüssig, Wechsel der Erzählperspektive - guter Übergang

Zu Racks Verlag, hier entlang.
‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Der Auftakt zu der Steampunk-Reihe um Rack und den anderen Figuren macht definitiv Lust auf mehr. Man trifft die Protagonisten, bekommt einen ersten Eindruck von Ihnen und ahnt, wohin die Story gehen könnte.
Ich gehe mal davon aus, dass Karschnick noch die eine oder andere Überraschung in petto hat, doch erst mal hat man einen guten Überblick. Die Figuren sind lebendig und gerade ihr erstes Zusammentreffen macht einen Teil der Spannung aus. Der andere Teil der Spannung baut sich sukzessive auf und sorgt mit einem hübschen Cliffhanger dafür, dass ich mich auf den nächsten Teil im März sehr freue. Hinzu kommt eine Prise Humor plus einem leicht sarkastischen Detektiv - perfekte Mischung für breites Grinsen beim Lesen.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sie wechselt detailfreudige Passagen mit kurz-knackigen Action Szenen ab. Dabei wechseln die Erzählperspektiven, was dem Leser konkret zu Beginn eines Kapitels angezeigt wird. So werden wundervoll subtil Hintergrund-Infos an den Leser vermittelt und die Figuren erhalten mehr Profil.
Ich bin jedenfalls angefixt und vergebe 5 neugierige Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
19. Jahrhundert - Victoria in Großbritannien.
Als Rack ein Attentat auf Lady Cunningham verhindert, beauftragt sie den erfolglosen Detektiv, dieses Attentat aufzuklären. Rack gerät durch seine Ermittlungen in den dreckigen Sumpf der Korruption von Victorias Unterwelt. Immer wieder stolpert er dabei über den Namen "The Stick". Doch wer verbirgt sich dahinter?
Ein ehemaliger General, ein Detektiv und sein Assistent, eine Diebin und eine Lady. In den phantastischen Episoden führt die mehrfach ausgezeichnete Autorin Ann-Kathrin Karschnick ihre Leser in die düstere Unterwelt der fiktiven Stadt Victoria. Sie erzählt die Geschichte einer ungewöhnlichen Gruppe von Menschen, die trotz ihrer Unterschiede zusammenarbeiten müssen, um zu überleben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen