Freitag, 29. April 2016

Wölkchens Freitags Fragen

"Das Ganze ist ziemlich simpel, ich stelle euch jeden Freitag 2 Fragen, wovon sich eine immer um Bücher drehen wird und die andere eher um euch und euer Privatleben (keine Angst es sind ganz harmlose Fragen ;))" sagt Wölkchens Bücherwelt


Rezension "Heringsmord" von Sina Beerwald

In aller Kürze
Story: Das Leben auf dem Campingplatz wird für das Rentnerehepaar Schmälzle zur Bewährungsprobe für ihre Ehe und Friedas Qualitäten als Ermittlerin bei einem Mord sind gefragt.
Spannung: wird langsam aber sicher aufgebaut und zieht den Leser in seinen Bann
Charaktere: lebendig, es hübsch mit Klischees gespielt
Schreibstil: locker-flockig

http://calliebe.shop-asp.de/shop/action/productDetails/29076228/sina_beerwald_heringsmord_3954517825.html?aUrl=90002129&originalSearchString=heringsmord

Donnerstag, 28. April 2016

Rezension "Heliosphere 2265 - Hetzjagd" von Andreas Suchanek

In aller Kürze
Story: Wird Jayden endlich sein emotionales Tief überwinden? Wie geht es nach dem Anschlag des Ketaria-Bundes weiter?
Spannung: höllisch
Charaktere: lebendig, haben ihre Stärken und Schwächen, keine Übermenschen
Schreibstil: mitreißend

Mittwoch, 27. April 2016

Rezension "Victorian Secrets - Verbotene Sünden" von Helen B. Kraft

In aller Kürze
Story: Auf der Suche nach einem Mörder muss sich die Traumgängerin Emma fragen, ob sie ihrem Bauchgefühl glauben kann und ob Träume nicht doch lügen können.
Spannung: wird sukzessive aufgebaut
Charaktere: lebendig, mit Ecken und Kanten
Schreibstil: flüssig

http://calliebe.shop-asp.de/shop/action/productDetails/25383368/helen_b_kraft_victorian_secrets_verbotene_suenden_3902972181.html?aUrl=90002129&searchId=0

Dienstag, 26. April 2016

03.01.2016 - Yala National Park

Ihr meint, nur Cat-Content ist knuffig? Ich habe hier Bee-Eater-Content ... und wenn ihr den nicht knuddelig findet ... selber schuld.
You think only cat-content is cute? I've got bee-eater-content ... if you don't like it ... your own doing.


Montagsfrage bei Buchfresserchen

Wie der Name schon verrät, gibt es jeden Montag bei Buchfresserchen die 


Die aktuelle lautet:

Magst du Bildbände gern und wenn ja, welche Art?

Auch wenn ich ein absolut visueller Typ bin und gern Bilder gucke, finden wenige Bildbände ihren Weg zu mir. Ich gucke mir gern Bildbände in der Buchhandlung an und nehme sie gern als Inspiration für Reisen oder für meine eigene Fotographie. Damit ist klar, dass ich mir gern Bildbände über fremde Länder und die Natur angucke. Vor allem die Makro-Bilder finde ich absolut faszinieren.
Ich weiß, dass ich mir die Bildbände nur ein- oder zweimal angucken würde und dann würden sie im Regal stehen. Das finde ich zu schade und so befinden sich keine Bildbände in meinem Regal.

Montag, 25. April 2016

Samstag, 23. April 2016

EmpfehlungsWoche "Verlage"

Den Abschluss meiner Empfehlungs-Woche widme ich Cupido Books - Erotische Bücher für Menschen, die mehr erwarten. Denn wir haben sie, die Geschichten zum Träumen, die Bücher voller Sinnlichkeit, voll praller Erotik … 
Wir liefern Ihnen private Glücksmomente - Dreams on Demand! 
Bei uns finden Sie Geschichten, die nicht dort aufhören, wo es interessant wird; Geschichten aus dem Alltag, Geschichten die passiert sind, und Geschichten von denen man sich wünscht, dass sie passieren. Sie werden sie ganz sicher lieben, unsere Geschichten! Es geht nicht um bloßen Sex, es geht um Erotik, laut Duden die "den geistig-psychischen Bereich einbeziehende sinnliche Liebe."

Freitag, 22. April 2016

EmpfehlungsWoche "Verlage"

Die Empfehlungs-Woche geht mit einem Ein-Frau-Verlag weiter -> dem Machandel Verlag - Charlotte Erpenbeck entführt euch in die Genres Fantasy, Krimi, Kinderbücher, Künstlerbücher, Daumenkinos.

Donnerstag, 21. April 2016

EmpfehlungsWoche "Verlage"

Als nächste Empfehlung präsentiere ich euch den Amrûn Verlag - er veröffentlicht deutschsprachige Belletristik mit den Schwerpunkten auf Phantastik, Romantik und Spannungsromane.
Dein Indie-Verlag für deutschsprachige Belletristik
Der Amrûn Verlag ist ein im April 2013 von Jürgen Eglseer ins Leben gerufener Indie-Verlag für deutschsprachige Belletristik.
Der Schwerpunkt liegt auf Büchern auf Phantastik (Fantasy und Science Fiction), Spannung (Thriller, Kriminalromane, Horror) und Romantik (Young Adult und New Adult).
Es werden besonders neue Autoren gefördert, aber auch bereits erfolgreiche Schriftsteller verlegt. Neben Romanen findet man bei uns auch alternative Formate wie Novellen und Anthologien.
 

Mittwoch, 20. April 2016

Straßenverkehr in Sri Lanka

Ein paar Informationen über den Straßenverkehr in Sri Lanka.


EmpfehlungsWoche "Verlage"

Heute empfehle ich euch einen recht neuen Verlag bei mir "umme Ecke". Talawah Verlag​ - Dein Portal zu fantastischen Welten. Wir verlegen rund ums Fantasy-Genre (High Fantasy, Low Fantasy, Urban Fantasy, Romantasy usw.).


Dienstag, 19. April 2016

EmpfehlungsWoche "Verlage"

Diese Woche widme ich den Empfehlungen.
Den Anfang macht der Art Skript Phantastik Verlag - Deine Weltenschmiede für Dark Fantasy und Steampunk.

Vampire, Werwölfe, Dämonen, Geister, Nachtalben, Hexen, andere mystische Sagenwesen oder selbst erdachte Völker sind ein fester Bestandteil der dunklen Phantastik. In Kombination mit anderen literarischen Genres entsteht ein einzigartiger Genre-Mix. Und diese neuen, kreativen Welten in Verbindung mit einer spannend-skurrilen Geschichte und ausgefallenen Protagonisten werden hier gesucht.

 

Montag, 18. April 2016

Samstag, 16. April 2016

Rezension "Sue Broocks - Tödliche Passion" von Susann T. Parker

In aller Kürze
Story: solider Krimi, der ohne blutspritzende Effekthascherei auskommt und eine neue Ermittlerin einführt und für die eine oder andere Überraschung gut ist
Spannung: kommt wellenförmig daher - immer mal wieder Zeit zum Atemholen
Charaktere: lebendig, mit Ecken und Kanten
Schreibstil: locker-leicht

Freitag, 15. April 2016

Buchpost Gewinne

Heute kamen 2 Gewinne bei mir an.
Zuerst trudelte das Osterüberraschungspaket von den "Lesekatzen" ein. Neben den tollen Büchern, die liebevoll eingepackt waren, waren auch noch gaaanz viele Goodies drin. DANKE, ihr Lieben.



Im Briefkasten fand ich den Gewinn des Ostergewinnspiels der CW Niemeyer Buchverlage GmbH. DANKE - und dass es in meiner Perle spielt, macht es umso interessanter.



Rezension "Heliosphere 2265 - Im Zentrum der Gewalten" von Andreas Suchanek

In aller Kürze
Story: Welche Aufgabe hat die Hyperion? Welche Ziele hat der Verräter? Was geschieht im Zentrum der Gewalten? Noch mehr Fragen und nur wenige Antworten.
Spannung: wird durch immer mehr auftauchende Fragen gesteigert
Charaktere: gewinnen an Format
Sprecher: grandios - jede noch so geringe Emotion ist zu hören
Schreibstil: mitreißend
http://calliebe.shop-asp.de/shop/action/productDetails/29193554/heliosphere_2265_folge_5_im_zentrum_der_gewalten_3958340261.html?aUrl=90002129&searchId=12

Donnerstag, 14. April 2016

03.01.2016 von Ella nach Kataragama


Katzen auf dem noch nicht heißen Blechdach. Cats on a not hot tin roof.Cutie



freilebende Papageien parrots flying in wild Impressionen - impressions

Impressionen - impressionsImpressionen - impressions


Impressionen - impressionskleine Libelle - little dragonfly


Arbeitssicherheit??? Mit Fliflops am Bau - Safety at work? With sandals on construction sitehaving fun


Impressionen - impressions

Rezension "Ein M.O.R.D.'s-Team - Das gefälschte Pergament" von Andreas Suchanek

In aller Kürze
Story: nicht nur aktuelle Geschehnisse am Gründungstag sind bombig, sondern auch die Suche nach Marietta Kings Mörder
Spannung: wird nach und nach durch Cliffhanger aufgebaut
Charaktere: realistisch, der Leser erlebt die Entwicklungen mit
Schreibstil: locker-flockig
http://calliebe.shop-asp.de/shop/action/productDetails/26335211/andreas_suchanek_ein_mords_team_band_6_das_gefaelschte_pergament_jugendkrimi.html?aUrl=90002129&searchId=0#reviews

Mittwoch, 13. April 2016

Rezension "Steamtown - Die Fabrik" von Carsten Steenbergen & T.S. Orgel

In aller Kürze
Story: Eine Mordermittlung, die die Ermittler mit höllischen Geschöpfen, dunklen Vergangenheiten und einer Verschwörung in Steamtown konfrontiert.
Spannung: wird wellenförmig aufgebaut, so kann man Atem holen, und durch unterschiedliche Perspektiven kommt es zu hübschen Cliffhangern
Charaktere: lebendig, sehr passend zum Steampunk
Schreibstil: flüssig - gute Mischung aus beschreibenden Passagen und Action-Szenen

http://calliebe.shop-asp.de/shop/action/productDetails/26332139/carsten_steenbergen_t_s_orgel_steamtown_394454434X.html?aUrl=90002129&searchId=60

Dienstag, 12. April 2016

Rezension "Heliosphere 2265 - Die Wahl" von Andreas Suchanek

In aller Kürze
Story: Die Wahl nimmt ihren Lauf, ruft auch unerwünschte Reaktionen hervor und bringt Protagonisten an den Rand ihrer Fähigkeiten.
Spannung: die kleinen Cliffhanger in der Handlung sind schon nervenaufreibend, aber der Cliffhanger am Ende ... nervenaufreibend
Charaktere: manche nerven mich dieses Mal, andere gewinnen noch mehr Sympathien -> einfach realistisch und lebendig
Schreibstil: mitreißend

http://calliebe.shop-asp.de/shop/action/productDetails/25321774/andreas_suchanek_heliosphere_2265_band_18_die_wahl_science_fiction.html?aUrl=90002129&searchId=84

Montag, 11. April 2016

Samstag, 9. April 2016

Rezension "Veyron Swift und die Allianz der Verlorenen" von Tobias Fischer

In aller Kürze
Story: Tom wird erwachsen und erlebt sein eigenes Abenteuer, während Veyron versucht die Seelenkönigin vor dem Dunklen Meister zu beschützen.
Spannung: kommt wellenförmig daher - so kann man immer wieder Luft holen
Charaktere: lebendig, entwickeln sich, es gibt neue Facetten
Schreibstil: flüssig und mitreißend



Interview mit Tobias Fischer zu "Veyron Swift und die Allianz der Verlorenen"

5. Welche Frage sollte dir mal im Interview gestellt werden? Was wurdest du noch nie gefragt, würdest du aber gern mal beantworten?

Eine sehr gute Frage. Da dies mein erstes Interview überhaupt ist, ist eigentlich jede Frage für mich neu. Die Frage, „was ist der interessanteste Aspekt am Schreiben?“ wäre so etwas, das ich gern mal beantworten möchte. Es ist weniger das Entwerfen oder Schreiben der Geschichte, sondern für mich ist das Interessanteste das Recherchieren. Klar, ein Fantasy-Roman braucht sicherlich nicht so viel Recherche wie ein historischer Roman. Die Veyron-Swift-Romane sind ja durchaus mit der realen Welt, und auch mit der historischen Vergangenheit, verknüpft. Von daher fallen da durchaus Recherche-Arbeiten an. Etwa zu den Flugzeugen und Schiffen, aber auch zu den verschiedenen Menschen-Kulturen, die in Elderwelt zuhause sind. Ich will sie möglichst „real“ halten, um auf diese Weise dem Leser Technik und Kultur etwas näherzubringen. Ich freue mich dabei stets aufs Neue selbst etwas zu lernen, womit das alte Sprichwort „Willst du etwas gut kennenlernen, schreibe ein Buch darüber“. Oder so ähnlich. Die Welt wird für einen auf jeden Fall mit größer – in vielfacher Hinsicht. Nicht zu vergessen, dass es gute Gelegenheiten sind, viele gute Bücher zu lesen …


Freitag, 8. April 2016

Interview mit Tobias Fischer zu "Veyron Swift und die Allianz der Verlorenen"

4. Wie gehst du mit einer Schreibblockade um? 

Schreibblockaden kenne ich eigentlich nicht. Okay, manchmal komme ich mit einem Buch nicht richtig voran, weiß nicht, wie es weitergehen soll oder bin ratlos, wie ich die Ideen aus dem Kopf auf das Papier bekomme. Da hilft eigentlich nur eines: Abschalten, ein gutes Buch schnappen und lesen. Zeit bringt Rat. Oder ich schreibe an meinen Neben-Projekten weiter, bis der Knoten irgendwann platzt. Und dann geht’s oftmals Ruck-Zuck. Bei der „Allianz der Verlorenen“ habe ich nach einer längeren Pause binnen zwei Wochen dreihundert Seiten nachgeholt. Wichtig ist, dass man bei Blockaden den Kopf frei bekommt. Es bringt meistens nichts, sich in ein Problem zu verbeißen.