Mittwoch, 4. Mai 2016

Rezension "M.O.R.D.'s-Team - In den Trümmern" von Andreas Suchanek

In aller Kürze
Story: Die Schule explodiert und jeder der Freunde bangt und kämpft um einen Menschen, der ihm nahe steht.
Spannung: beginnt hoch und lässt den Leser erst zum Ende der Episode ein wenig zur Ruhe und zum Atemholen kommen
Charaktere: lebendig, weisen Entwicklungen auf
Schreibstil: mitreißend

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Die siebte Episode setzt genau dort an, wo die sechste endete. Nachdem die Bombe explodiert ist, steht es für das M.O.R.D.’s-Team auf der Kippe und die Menschen, die ihnen nahestehen haben auch ihr Los zu tragen. In all dem Trubel, dem Staub und der Ruine erfährt man über Taten und Gedanken mehr über die Figuren. Dazu gehören Einblicke in Vergangenheit, Beweggründe und Gefühle, die die Charaktere mehrdimensionaler daher kommen und sie noch lebendiger werden lassen. Nicht nur die vier Jugendlichen gewinnen an Format, auch einige Charaktere, die damals den Mord an Marietta King fast hautnah miterlebt hatten.
Die Spannung beginnt natürlich mit der Explosion sehr hoch und es ist erstaunlich, wie locker Suchanek diese lange hält. Obwohl man am Ende ein paar Antworten erhalten hat und wieder ein paar Puzzleteile an ihren Platz gefallen sind, ist noch genug ungeklärt. Damit ist das Spannungsniveau zwar wieder etwas niedriger als zu Beginn, doch das musste auch sein, sonst wird der Leser viel zu überreizt und braucht, einem Junkie gleich, immer höhere Dosen an Spannung, um sie überhaupt noch wahrzunehmen und sich mitreißen lassen zu können. Man kann einfach mal durchatmen und Kraft für die kommenden Episoden sammeln.
Der Autor schreibt mitreißend und platziert seine Cliffhanger sehr geschickt.
Der Leser weiß jetzt mehr über den Mord an Marietta King und auch was die aktuelle Episode betrifft, gibt es Lichtblicke, doch einen wirklichen Überblick hat man immer noch nicht. Noch vier Episoden trennen mich vom Finale und ich bin schon schwerst gespannt.
Von mir gibt es trotz der Trümmer 5 Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Der Gründungstag wird zum Debakel. Die von Kaminski deponierte Bombe kann nicht rechtzeitig entschärft werden und detoniert. Innerhalb der Schule kämpfen die Überlebenden mit den Auswirkungen der Explosion.
Außerhalb hängt das Leben von Chris Archer am seidenen Faden. Olivia versucht alles, ihren Freunden im Schulhaus beizustehen. Gleichzeitig kann sie nur auf die Nachricht warten, die darüber entscheidet, ob Chris und Sie eine Zukunft haben werden - oder der Traum vom gemeinsamen Glück endet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen