Dienstag, 26. Juli 2016

Rezension "Dark Illusion - Verführerische Nähe" von Emilia Lucas

In aller Kürze
Story: Wie geht man mit den Dämonen der Vergangenheit um, wenn sich plötzlich das Herz meldet und das Leben durcheinanderwirbelt?
Spannung: wird nach und nach aufgebaut
Charaktere: lebendig, mit Ecken und Kanten
Erotik: niveau- und stilvoll
Schreibstil: locker-leicht

http://calliebe.shop-asp.de/shop/action/productDetails/29578701/emilia_lucas_dark_illusion_verfuehrerische_naehe.html?aUrl=90002129&searchId=0

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Also ich muss zugeben, die Protagonistin hat mich manches Mal genervt, weil sie so stur und unselbstreflektiert war. Doch genau das macht lebendige Schreiberei aus. Da sind die Charaktere nicht glatt und so, wie man sie gern hätte, nein, sie haben ihre Ecken und Kanten, wie im wahren Leben. Und so bot die Autorin dem Leser auch einige Überraschungen, denn konsequentes Handeln ist Laura nicht wirklich gegeben, sobald der Konflikt zwischen Herz und bisherigen, selbst aufgestellten Regeln bezüglich Sex und Affären entbrennt. Ich fieberte mit, ob sie ihre Dämonen bezwingen kann und ob Marcus diesen Heckmeck mitmacht und nicht irgendwann völlig frustriert und genervt das Handtuch wirft.
Der Grund für Lauras Entscheidung, nur noch belanglose Affären zu haben, wurde von Lucas nachvollziehbar transportiert und damit auch die innere Zerrissenheit Lauras gut herausgearbeitet und war für mich spürbar.
Die erotischen Szenen wurden niveauvoll in Szene gesetzt und boten eine große Varianz an Schauplätzen. Wenn ich mir das das TV-Programm angucke, wurde alles so stilvoll beschrieben, dass man dies locker ins Nachmittagsprogramm übernehmen kann und die TV-Sender noch viel davon lernen können.
„Dark Illusion“ bekommt 5 lustvolle Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Seit dem Tod ihres Verlobten quält Laura die Angst, erneut einen geliebten Menschen zu verlieren. Unter falschem Namen hat sie kurze, belanglose Affären mit Fremden und schläft dabei mit keinem Mann öfter als dreimal - bis sie auf einer Maskenparty den unverschämt attraktiven Marcus kennenlernt, der längst vergessene Gefühle in ihr weckt. Laura fühlt sich so heftig zu ihm hingezogen, dass sie bereit ist, ihre eiserne Regel zu brechen. Sie möchte ihn wiedersehen, obwohl sie die Nähe einer Beziehung fürchtet. So beginnt sie ein gefährliches Verwirrspiel, bei dem sie immer wieder die Identität wechselt und ungeahnte Lust erlebt. Doch Marcus ist nicht leicht zu täuschen, und bald muss Laura sich entscheiden, ob sie sich ihren Dämonen stellen oder die Hoffnung auf Liebe für immer aufgeben will.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen