Dienstag, 2. August 2016

Rezension "RACK (4): ein Steampunk-Thriller" von Ann-Kathrin Karschnick

In aller Kürze
Story: Weil Rack und seine Bande „The Stick“ gefährlich nahe kommen, steht der Zusammenhalt des Teams auf der Kippe.
Spannung: die Steigerung erfolgt nach und nach und macht süchtig
Charaktere: mehrdimensional
Schreibstil: leicht

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Während Rack und seine Bande auf der Jagd nach „The Stick“ diesem gefährlich nah kommen, hat der eine oder andere der Gruppe „The Sticks“ Gefährlichkeit massiv unterschätzt. Gerade die Zweifel und Ängste, die dadurch aufkommen, lassen die Figuren realistisch daher kommen und machen sie liebenswert. Denn dies bringt auch neue Facetten zum Vorschein und gibt den Protagonisten Mehrdimensionalität.
Durch diese neuen Seiten der Charaktere, wird auch die Spannung angekurbelt, die sich auf die nächste Episode überträgt, denn dieses Mal wird mit einem fiesen Cliffhanger geendet. Ich habe eine Hoffnung, wie es weitergeht, doch ist Karschnick immer für eine Überraschung gut und hat schon mit mehr als einem Twist aufgewartet, als dass ich auf meine Hoffnung wetten würde.
Aber auch die Handlung an sich steigert die Spannung in dieser Episode, woran natürlich die Jagd nach The Stick und seinen Handlangern einen großen Anteil trägt. Es verläuft nicht alles nach Plan und der Erfolg der Mission ist fraglich.
Karschnick nimmt den Leser mit in die Steampunk-Welt und ich bin immer wieder fasziniert, wie locker diese Aspekte in die Handlung eingebaut werden. Es wird dem Leser locker-flockig ein rundes Bild von der Steampunk-Welt vermittelt und doch geht die Autorin akribisch auf die Feinheiten ein.
Rack hat in mir einen Fan gefunden und ich freue mich darauf zu erfahren, wie es mit der Truppe weitergeht und vergebe gern 5 süchtige Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
19. Jahrhundert - Victoria in Großbritannien
Nach und nach schalten Rack und seine Bande Operationen von "The Stick" aus. Anscheinend können sie tatsächlich so etwas wie Erfolg gegen ihn verzeichnen. Doch Racks geheime Sucht macht ihnen bei einem wichtigen Einsatz einen Strich durch die Rechnung. Als obendrein Lady Cunningham bedroht wird, scheint der Zusammenhalt der Bande vollends auseinanderzubrechen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen