Freitag, 7. Oktober 2016

Blogtour zu "Die Magie der Bücher" von Nadja Losbohm

Wie ihr ja bereits wisst, begrüße ich euch im Rahmen der Blogtour zu „Die Magie der Bücher“ heute bei mir auf ZeilenZauber.

 
Schau’n wir mal, ob die Autorin Nadja Losbohm und ich eure Wunschliste ein wenig verstärken können.  

Nadjas Empfehlungen - „Bücher die es schaffen, dass ich völlig in die Welten zwischen den Seiten eintauche“
Robin LaFevers "Grave Mercy", "Dark Triumph" und "Mortal Heart"
Inhalt: Die 17-jährige Ismae flüchtet vor einer Zwangsheirat und findet Zuflucht im Kloster von St. Mortain, wo die Schwestern noch den alten Gottheiten dienen. Doch um selbst ein neues Leben beginnen zu können, muss sie das Leben anderer zerstören: Der Gott des Todes hat ein Schicksal als Auftragsmörderin für sie vorgesehen …
Hui, jetzt habe ich 3 Bücher mehr auf der Wunschliste - es klingt interessant und passt genau in meine „Beuteschema“.

Schatten-Trilogie von Brent Weeks
Inhalt: Durzo Blint ist ein gefährlicher Mann, ein unübertroffener Meister in der Kunst des Tötens. Doch für den Gassenjungen Azoth ist der gefürchtete Meuchelmörder die einzige Chance, am Leben zu bleiben - denn der allgegenwärtige Hunger und die Schrecken der Straße würden für Azoth über kurz oder lang den sicheren Tod bedeuten. Doch Durzo Blint ist in der Auswahl seiner Lehrlinge äußerst wählerisch - und es ist gut möglich, dass der Weg in die Schatten einen weit höheren Preis fordert, als Azoth es sich je vorstellen konnte…
Da habe ich Glück gehabt, diese Reihe steht bereits auf meiner Wunschliste.

Fever-Reihe von Karen Marie Moning
Inhalt: Die junge Amerikanerin MacKayla Lane interessiert sich vor allem für Mode und Popsongs - bis eines Tages ihre Schwester Alina in Dublin brutal ermordet wird. MacKayla beschließt, selbst nach dem Mörder ihrer Schwester zu suchen. In Irland stellt sie erschrocken fest, dass sie Vampire sehen kann, die eine fatale erotische Anziehungskraft auf sie ausüben. Glücklicherweise trifft sie den Buchhändler Jericho Barrons, der sich mit Dämonen und Vampiren bestens auskennt. Während sie gemeinsam gegen das Böse kämpfen, funkt es gewaltig zwischen Mac und Jericho.
Hui, das klingt interessant, doch da mir die Highlander-Reihe von Moning nicht gefallen hat, verzichte ich auf diese Reihe.

"Die Nebel von Avalon" von Marion Zimmer Bradley
Inhalt: Morgaine, die Hohepriesterin des Nebelreichs Avalon und Schwester von Artus, erzählt die wahre Geschichte ihres königlichen Bruders und der Ritter der Tafelrunde. Zum ersten Mal erzählt eine Frau diese Geschichte, zeigt die Heldengestalten in einem neuen Licht und erinnert daran, dass einst Frauen die Macht in den Händen hielten: Sie lenken im Verborgenen das Geschick ihrer Zeit und setzen den König der Legenden auf den Thron, geben ihm das heilige Schwert Excalibur.
Also das Buch ist ja wohl Kult. Ich fand es auch echt klasse und ja, dies ist ein Buch zum Eintauchen.

Und klar, der Klassiker, "Der Herr der Ringe" von J.R.R. Tolkien
Muss ich mehr dazu schreiben? Entweder liebt man die Trilogie oder nicht. Ich gehöre zur Gruppe der ersteren und es gehört zu den sehr wenigen Büchern, die ich zwei Mal gelesen habe. Da sind Nadja und ich uns total einig.


Okay, kommen wir zu meinen Empfehlungen.
„Die Jägerin“-Reihe von Nadja
Inhalt: Ada Pearce ist eine normale junge Frau. Sie ist 1,65 m klein, hat ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften und ist durchweg unsportlich. Kurz nach ihrem 21. Geburtstag klärt sie ein mysteriöser Priester über ihr Schicksal als Jägerin auf. Ada glaubt der Geschichte zunächst nicht, doch als sie erfährt, welche Gefahren durch die Kreaturen der Nacht drohen, nimmt sie ihr Schicksal an, gibt ihr altes Leben auf und zieht in die geheimen Räumlichkeiten unter der St. Mary’s Kirche, die dort vor Jahrhunderten angelegt worden waren, ein und beginnt ihre Ausbildung… In Rückblenden erzählt die Protagonistin selbst ihre Geschichte. Angefangen bei der ersten Begegnung mit dem geheimnisvollen und unnahbaren Priester, über die einjährige Ausbildung und das Leben im Geheimen, über ihre erste Jagd und die Probleme, die es mit sich bringt, wenn ein Priester und eine Frau auf engstem Raum zusammenleben.

 
Diese Reihe bietet Fantasy vom Feinsten, tolle Monster und als Sahnehäubchen noch eine Message, die ohne erhobenen Zeigefinger transportiert wird.

„Heliosphere 2265“-Reihe von Andreas Suchanek
Inhalt: Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt.

Bereits ihr erster Auftrag führt die Crew in ein gefährliches Abenteuer. Eine Bergungsmission entartet zur Katastrophe. Umringt von Feinden muss Captain Cross eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die über Leben und Tod, Krieg oder Frieden in der Solaren Union entscheiden könnte ...
Wer mit „Raumschiff Enterprise“ aufgewachsen ist und „Stargate“, „Battleship Galatica“ „Star Trek“ mag, ist bei dieser Sience Fiction richtig aufgehoben.

„Veyron Swift“-Reihe von Tobias Fischer
Inhalt: Der verwaiste Tom Packard wird in die Obhut seines Patenonkels Veyron Swift gegeben. Für ihn beginnt ein Abenteuer jenseits der Grenzen unserer Welt.
Der kauzige Veyron ist Detektiv, aber kein gewöhnlicher. Sein Interesse gilt den Machenschaften von Kobolden, Vampiren und anderen finsteren Gestalten. Sein neuester Fall hat es in sich. Veyron ist auf der Spur des Niarnin, eines unfassbar mächtigen Zauberjuwels, mit dem sich die Elemente kontrollieren lassen. Die Jagd führt Veyron und Tom in die fantastische Elderwelt voller Fabelwesen und Wunder, Schrecken und Gefahren.
Doch auch die Mächte der Finsternis haben es auf diesen magischen Edelstein abgesehen. Um ihn in ihren Besitz zu bringen, ist ihnen jedes Mittel recht.
Schon bald sitzen Tom und Veyron nicht nur ein Hexenmeister im Nacken, sondern auch eine Bande brutaler Terroristen. Es wird ein Rennen gegen die Zeit, denn ihr dämonischer Gegenspieler ist ihnen bereits einige Schritte voraus und steht kurz davor, seine dunklen Ziele zu erreichen.


  Mit dieser Reihe taucht man in eine fantastische Parallelwelt ein, die in jedem Neues zu bieten hat und immer für eine Überraschung gut ist.

„Die Seele des Bösen“-Reihe von Dania Dicken
Inhalt: In der kalifornischen Kleinstadt Waterford hat die Polizei es selten mit schlimmeren Verbrechen als Fahrraddiebstählen zu tun, bis eines Abends die Leichen einer vierköpfigen Familie in ihrem Haus gefunden werden. Ein Unbekannter hat tagelang mit seinen Opfern zusammen gelebt, bevor er sie brutal ermordet hat. Polizistin Sadie erhält zum ersten Mal die Gelegenheit, ihre Ausbildung an der FBI Academy zu nutzen. Mit ihren Kollegen Phil und Matt versucht sie, ein Profil des Familienmörders zu erstellen. Ihn zu finden, ist ihr ein ganz persönliches Anliegen: Vor fünfzehn Jahren wurde auch Sadies Familie getötet - von ihrem eigenen Vater … 

Diese Thriller-Reihe entführt den Leser in die Abgründe des Bösen und lässt den Leser hautnah dabei sein, wenn Sadie Scott ermittelt.

Bei welchen Büchern taucht ihr total ein?
Auf jeden Fall solltet ihr am Sonntag reinluschern, denn das Gewinnspiel … aber … pst, noch wird nichts verraten.

Kommentare:

  1. Also ich kann voll in Fantasy Büchern die was mit Vampiren und Gestaltwandler zutun haben abtauchen aber auch in Jugendbüchern wo man Rätsel lösen muss oder etwas magisches erlebt!
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny,
      da ich nur in den Öffentlichen lese, muss ich abtauchen ;) Klappt bei den meisten Büchern - nur der Grad des Abtauchens ist unterschiedlich -> von Haltestelle verpassen bis oh-noch-3-Haltestellen.
      Liebe Grüße
      Elena

      Löschen
  2. Hallo,
    ich lese sehr gerne Fantasy, neu erschaffene Welten, einzigartige Wesen. Aber auch im historischen Genre oder in Krimis kann ich sehr gerne abtauchen.
    LG Bettina Hertz
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Bettina,
      ja, genau - in andere Welten abtauchen - das macht so richtig Spaß.
      Liebe Grüße
      Elena

      Löschen
  3. Huhu...
    Beiir kommt es auf die Stimmung an. Mag ich was heiteres oder mal kriminalistischen oder ab in die Fantasy. Danke für den Beitrag.
    LG Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Alex,
      was meine Lektüre betrifft, ist es auch stimmungsabhängig - aber abtauchen kann ich in den meisten Büchern.
      Liebe Grüße
      Elena

      Löschen