Freitag, 28. Oktober 2016

Rezension "Ninragon - Stadt des Zwielichts" von Horus W. Odenthal

In aller Kürze
Story: Ein Einstieg in die mysteriöse und stellenweise unerklärliche Welt von Ninragon.
Spannung: wird durch Andeutungen nach und nach aufgebaut
Charaktere: lebendig
Schreibstil: flüssig

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Mit diesem Einstieg in die mysteriöse Welt von Ninragon lernt man die Protagonisten Jem und Cat ansatzweise kennen. Sie sind auf jeden Fall lebendig geschaffen und ihre Handlungsweise ist nachvollziehbar. Auch wenn ihnen Verhaltensweisen am anderen nicht gefielen, konnte ich bei beiden verstehen, warum sie so handelten. So ist das als allwissender Leser - man leidet mit den Figuren, weil man die Motivation der anderen Figur kennt.
Auch wenn man nicht genau weiß, welche Mysterien und Ereignisse die Twilight Road heimsuchen werden, ist klar, dass etwas Bedrohlich in den Schatten lauert. Und es wird deutlich, es wird spannend und aufregend. Dies kann man schon erkennen - das macht Lust auf mehr und die Neugier ist geschürt.
Odenthal schafft es, die mysteriösen Ereignisse mit einer Handlung, die genau so in der realen Welt geschehen könnte, zu verbinden und alles glaubhaft ins Leben zu rufen. Das Setting erinnerte mich ein wenig an eine Western-Stadt in der Wüste Nevadas. In meinem Kopf hörte ich ansatzweise „Spiel mir das Lied vom Tod“ und sah in meinem Kopfkino bei manchen Szenen diese Steppenläufer über die Straße wehen.
Das alles schreibt der Autor flüssig, so dass man als Leser nur so durch die Seiten fliegt.
Ich vergebe gern 5 zwielichtige Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Ein neues Kapitel in der Welt von NINRAGON. Eine neue Zeit, neue Charaktere. Ideal für Neueinsteiger. Die Stadt des Zwielichts wird sie zuweilen von ihren Einwohnern genannt. Und die Twilight Road ist einer ihrer geheimnisvollen Orte, an denen die Wirklichkeit manchmal verschwimmen kann und etwas anderes, Unerklärliches durchsickert. Wenn der Wind aus der Wüste weht und den Hauch ihrer Mysterien mit sich trägt, können auf der Twilight Road merkwürdige Dinge geschehen Jem und Cat, zwei Verliebte wollen sich in einer Samstagnacht eigentlich nur amüsieren. Sie ahnen nicht, dass dies zu einem Trip in die Tiefen ihrer eigenen Seelen und ins Herz des Mysteriums der Twilight Road wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen