Dienstag, 1. November 2016

Gast-Rezi "Die Legenden von Karinth I" von C.M.Spoerri

Begrüßt mit mir "Der Lesefuchs" zum Gastrezensenten-Dienstag. Beginnen wir mit seiner Vorstellung.

Hallo,

ich heiße Jens und bin ein wahrer "Lesefuchs".


Lesen ist eines meiner Hobbies und eine Leidenschaft. Angefangen zu lesen habe ich schon in kleinster Kindheit. Als ich dann in das Jugendlichen-Alter kam waren Bücher natürlich immer auf meiner Wunschliste und wurden in kürzester Zeit verschlungen.
Nachdem ich in der Vergangenheit immer wieder gefragt wurde, wie ich das eine oder andere Buch fand, war im Oktober 2014 (nach der Buchmesse in Frankfurt) klar, dass ich einen eigenen Blog eröffnen werde, um die Neugierde all der Nachfrager befriedigen zukönnen.

Meinen Kindern haben wir von Anfang an vorgelesen und heute sind sie selbst schon so weit, dass Sie sich Bücher wünschen oder von Ihrem Taschengeld selbst kaufen. Dies ist für mich wunderschön zu sehen, da somit schon im jüngsten Alter die Grundlage für ein tolles Leben mit Büchern entstanden ist.

Fantasy und (Psycho-)Thriller lese ich am liebsten, aber auch dem Horror bin ich nicht gänzlich abgeneigt und so lasse ich mich immer wieder von Neuen Geschichten über Zwerge, Drachen, Elfen, Leichen und deren Mörder oder Untoten begeistern.

Mittlerweile füllen meine Bücher mehrere Regale und monatlich kommen neue Titel hinzu. Ich freue mich schon auf die nächsten freien Minuten, denn jede freie Minute wird gelesen. Warum? Nun, Bücher erzählen die besten Geschichten.

 
So, nun aber genug über mich, viel Spaß bei meinem Bücherblog.

Euer Lesefuchs


Zum Inhalt: »Bringt die Prinzessin zurück!« So lautet der Befehl der Elfenkönigin, nachdem ihre Tochter aus der Elfenstadt geflohen ist. Für Leibwächter Maryo Vadorís eine auf den ersten Blick nicht unlösbare Aufgabe. Allerdings soll er den frischgebackenen Gemahl der Prinzessin mitnehmen, den er zutiefst verachtet. Als sein Weg auch noch den der Magierin Edana kreuzt, stellt der Elf fest, dass die Suche nach seiner Prinzessin doch nicht so einfach wird wie anfangs vermutet. In Edana steckt mehr, als sie ihm zunächst weismachen will, und womöglich könnte ihr Geheimnis Maryo sogar helfen, denn seine Reise verschlägt ihn auf einen unbekannten Kontinent: Karinth.
 
Meine Meinung: Ich fühlte mich in eine andere Welt versetzt: Altra und Karinth, Karinth und Altra, beides interessante Länder mit interessanten Bewohnern. Es war ein Wiedersehen mit Maryo, der mir schon aus anderen Werken C.M.Spoerris bekannt war und der hier nun ein wenig näher beleuchtet wurde. Was für ein Typ ist Maryo und wie wurde er zu dem, was er heute ist??

Ich muss sagen, Maryo hat mich (im Vergleich zu den Büchern, die ich schon lesen durfte), etwas enttäuscht. Ich habe Elfen immer als ein Volk wahr genommen, dass aufgrund der Jahrhundete dauernden Leben auch eine einmal gefundene Liebe so schnell für nichts aufgeben. Und doch scheint Maryo hier ein wenig "schwach" zu werden und nicht zu seiner eigentlichen Liebe zu stehen. :-(  Aber C.M.Spoerri wäre nicht sie selbst, wenn sie hier nicht einen emotionalen Zwispalt geschaffen hätte, der alles offen hält und Maryo ebenso wie seine Liebe zu zwei Frauen immer wieder auf die Probe stellt. 

Bildgewaltige Reisen durch die Wälder Altras, die rauhe See und die Länder Karinths, die mit Hilfe meines Kopfkinos noch realer wurden, haben mich mit auf eine Reise genommen, in der Pflichterfüllung, die Liebe und die Leidenschaft für das Meer eine gute Balance finden. Einige Details, die der "ältere" Maryo bereits hat, werden hier noch nicht gelüftet, aber warum alle Details schon am Anfang auflösen??

Die anderen Charaktere, allen voran natürlich Edana und Amyéna konnten mich überzeugen und ich vermisse schon jetzt die kleinen Reibereien und Machtkämpfe zwischen Maryo und Edana, haben sie mich doch immer haben schmunzeln lassen. Beide sind stur und unbeugsam, wissen aber auch was sie können und vertrauen auf ihre Fähigkeiten. Beide, insbesondere aber Maryo, müssen lernen, den Fähigkeiten des jeweils anderen zu vertrauen um das Ziel zu erreichen.

Ein paar kleine Ungereimtheiten bleiben für mich, jedoch sind dies nichts, was die Geschichte elementar stören würde.

Fazit:
Ein toller Auftrakt zu einer neuen fantastischen Reihe rund um Elfen, das Vertrauen in andere Personen, Romantik und auch ein wenig Abenteuer. Ich freue mich auf die Fortsetzung!! Ich vergebe 4,5 von 5 möglichen Sternen!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen