Mittwoch, 11. Januar 2017

Rezension "Winterkind - Die magische Suche" von Sarah Prineas

In aller Kürze
Story: Jennifer ist anders als die anderen Kinder in ihrem Alter und findet ein magisches Reich, in dem die böse Mór herrscht.
Spannung: ein wenig
Charaktere: Klischees
Schreibstil: einfach

https://www.genialokal.de/Produkt/Sarah-Prineas/Winterkind_lid_25255735.html?storeID=calliebe
‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Das Cover des Buches ist wunderschön und hätte mich, wenn ich es nicht gewonnen hätte, bestimmt zum Kauf animiert.
Die Idee der Handlung ist recht simpel und erinnerte mich an die üblichen Märchen und damit ist das Ende auch ziemlich offensichtlich. Diese Vorhersehbarkeit war der Spannung natürlich abträglich und nur die magischen Elemente, die die Autorin eingearbeitet hat, brachten Spannung. Die Figuren bedienten hübsch die Klischees. Es wurde damit nicht gespielt oder überzeichnet, nein, hier ist das Klischee und es wurde bedient. Recht nervig.
Was mich aber am meisten nervte, waren die Fehler im Buch. Da wurde ein Namen in unterschiedlicher Form geschrieben, Rechtschreibfehler, Anführungszeichen fehlten oder waren völlig falsch gesetzt, was den Lesefluss arg unterbrach, weil ich natürlich direkte Rede erwartete und eine Beschreibung folgte.
Als Altersangabe würde ich 10 - 12 Jahre nehmen, weil es viel zu einfach und klischeebeladen ist.
Von mir gibt es 2 Sterne, weil mir das Cover gefällt und die Autorin die Klischees bis zum Ende durchgehalten hat.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Wild und neugierig ist Jennifer, genannt Fer - und anders als alle Kinder ihres Alters. Immer will sie hinaus in die Wälder. Denn die Bäume scheinen sie zu rufen, als wollten sie Fer von ihren Geheimnissen erzählen. Eines Nachts trifft sie dort Rook, einen geheimnisvollen Jungen. Er scheint zu wissen, wer Jennifer wirklich ist und wo sie herkommt. Er nimmt sie mit auf den Pfad, der in ein magisches Reich führt. Doch in diesem Reich herrscht die grausame Fürstin Mór, und Fer muss erkennen, dass sie niemandem trauen kann – noch nicht einmal Rook. Wird es ihr gelingen, Mór zu besiegen und das Land vom ewigen Winter zu erlösen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen