Freitag, 3. Februar 2017

Rezension "Das Wunder von Narnia" von C. S. Lewis

In aller Kürze
Story: Wie alles begann und der Schrank nach Narnia entstand.
Spannung: Niveau ist für Kinder und somit mittelprächtig spannend
Charaktere: recht einfach, doch liebevoll geschaffen
Schreibstil: einfach, Märchen-Ton

https://www.genialokal.de/Produkt/C-S-Lewis/Das-Wunder-von-Narnia_lid_25283098.html?storeID=calliebe

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Dies ist der wirkliche erste Teil der Narnia- Heptalogie. Dies fand ich sehr interessant, denn ich kenne nur die Filme und hier existiert Narnia ja bereits.
Nun weiß ich, welchen Ursprung Narnia und der Schrank haben. Dies war interessant, auch wenn die Sprache sehr an Märchen erinnert. Auch merkt der Leser, dass die Bücher für Kinder um die 10 Jahre sind.
Die Figuren wurden recht einfach geschaffen und bedienen hübsch ihre Klischees. Doch das Ganze kommt liebevoll daher.
Die Handlung entwickelt sich nach und nach und einige Dinge erschienen mir doch ziemlich aus der Luft gegriffen, als wenn Lewis kein Übergang eingefallen wäre. Es gab auch ein paar kleine Überraschungen, doch wirklich spannend war das Buch nicht. Man ahnt ja auch wie Märchen enden. Aber interessant war es allemal.
Mir hat die Vorgeschichte zum ersten Narnia-Film gut gefallen und ich vergebe gern 4 Wunder-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Durch die Experimente eines bösen Magiers geraten Polly und Digory in den Wald zwischen den Welten, wo der mächtige Löwe Aslan mit seinem Lied das zauberhafte Land Narnia erschafft und den ewigen Kampf gegen die Weiße Hexe Jadis aufnimmt.

Kommentare:

  1. Oh wunderbares Narnia, wie sehr ich diese Geschichten als Kind geliebt hab. Ach was, eigentlich immer noch!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ela,
      ich bin erst als Erwachsene nach Narnia gereist - mit den Filmen :)
      LieGrü
      Elena

      Löschen