Samstag, 11. März 2017

Thailand - 01.01.2017 - Insel-Erkundung an Neujahr

English short version at the end of the German text.
Da ich nicht wirklich schlafen konnte, stand ich um 10 Uhr wieder auf und düste mit dem Roller gen Süden.


Sobald man aus dem Touri-Bereich raus ist, wird es ärmlich und man sieht das wirkliche Leben.


Als ich in Old Lanta ankam, begann es zu nieseln und ich bummelte ein bisschen durch den Ort - von Geschäft zu Geschäft.  


Auf meinem Weg weiter gen Südspitze Koh Lantas, leuchtete plötzlich die Motorleuchte am Roller. An einem Restaurant hielt ich an und traf auch auf 2 Rollerfahrer. Die beiden Franzosen hatten leider auch keine Ahnung, was das bedeutet, aber meinten, ich solle mal eine Pause einlegen. Wenn anschließend das Lämpchen immer noch leuchtet, wäre es besser, wieder zurückzufahren. Zu meinem Trost verrieten sie mir auch, dass Umdrehen kein Verlust von toller Aussicht ist.


Okay, dann esse ich mal „Fried Rice“ und genieße die Aussicht.
Leider brannte das Lämpchen immer noch und ich fuhr wieder nach Old Lanta zurück. 
  

In einem Touri-Büro ließ ich meinen Guesthouse Chef anrufen und nach einigem Hin-und-Her, bekam ich die Aussage, dass ich ruhig weiterfahren soll.
Nun gut, wenn jetzt was passiert, bin ich aus der Nummer raus.
  

Da ich am „Lanta Animal Welfare“ vorbeikam, hielt ich an und fragte, ob ich einen Doggy-Walk machen könnte.
So durfte ich dann Toots zum Spaziergang ausführen.
Es gibt 4 Wege, die durch unterschiedliche Farben mit Bändern an Bäumen gekennzeichnet sind. Sehr schlau gemacht, so muss man nicht jedem Touri den Weg erklären. Auch eine vereinfachte Karte befand sich in der Tasche mit Wasser für den Hund.
Toots ist einen total Süße, doch sie ist auch unsicher und dabei noch stur. Aber ich denke, wir haben das gut hingekriegt. Kurz vor dem Ende unseres Spaziergangs nahm Toots etwas zu fressen auf und da ich nicht wusste, was es ist, griff ich ihr ohne Nachzudenken in den Fang und holte das Zeug raus. Es war ein vergammeltes Stück Fleisch. Und ja, ich habe Glück gehabt, sie hätte mich auch beißen können. Aber ich glaube, sie war zu überrascht, da ich das ohne Nachdenken tat, als dass sie sich hätte wehren können.

Nachdem ich Toots wieder abgegeben hatte, fuhr ich zum Guesthouse, zog mich um und ging zum Strand.
Ich schwamm ein bisschen, schaute mich unter Wasser um und war erstaunt, dass so nah am Ufer kleine Rochen zu sehen sind.
  

Abends traf ich mich dann wieder mit Leuten, die ich den Abend zuvor getroffen hatte und wir chillten wieder in der „Korner Bar“.

Die Fotocollagen wurden dank Fotor erstellt.

English short version
I couldn’t sleep very well and got up a 10 a.m.. I drove to the south of Koh Lanta and as soon as you leave the typical places where tourists spent their time you realize the poverty of the people.

When I arrived at Old Lanta it began to drizzle and I strolled from shop to shop.

After the drizzle stopped I drove on to the southern tip of the island and suddenly the light for the engine lightened. At a restaurant I stopped and asked 2 guys what I should do. They recommended me to wait a while before driving on and told me that there isn’t much to see when driving on south.
So I got me “fried rice” and enjoyed the scenery.
The lamp of the engine was still on. So I drove back to Old Lanta and asked a guy in a tourist shop to call my guesthouse boss. After a little chitchat I was told that it won’t be a problem.

On my way back to the guesthouse I stopped at “Lanta Animal Welfare” and asked if I can do a doggy walk. I got Toots and we strolled to the beach.

Afterwards I drove back to my room, changed clothes and went to the beach for a little swim. I was really surprised to see small stingrays quite near at the beach.

In the evening I met with some people I met yesterday and we chilled again at “Korner Bar”.

Kommentare:

  1. Tolle Bilder Elena *.*
    Fast wäre ich dabei gewesen. Ich hoffe der Roller hat letztendlich nicht doch den Geist aufgegeben. ^^

    Doggy-Walk. Bezaubernd. Dann hast du Toots ja vor Bauchweh gerettet. Tolle Aktion. Was ist da schon ein Hundebiss dagegen. ;)

    Tolles Urlaubsziel. Auch wenn es nicht meine Wahl wäre. Ich mag es nicht so warum und schwül. Daher würde ich lieber gen Norden wandern. ;) Dennoch immer wieder schön, solch tolle Standbilder zu sehen.

    Toll finde ich auch, dass du außerhalb des Touristengebiets abgedichtet hast. Das wahre Leben... Wie du geschrieben hast.

    Liebe Elena. Danke für den kurzen aber wundervollen Einblick in dein Urlaubserlebnis. Bin gespannt wo es dich das nächste Mal hinverschlägt. :D

    Herzlichst Sasija aus der Tardis ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Sasija,
      DANKE für deine Worte. Nein, der Rolle lief bis zum Schluss prima - aber wenn so eine Leuchte aufleuchtet ... bin halt eine korrekte Deutsche *lol*
      Freu mich, dass dir der Bericht gefallen hat.
      Liebe Grüße
      Elena

      Löschen
  2. Hallo Elena, in Thailand war ich leider noch niemals, aber ich stelle es mir als ein tolles Urlaubsland vor.
    Wenn es aber nicht nur immer so tolle Ziele gäbe und so wenig Zeit.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Ela,
      Danke für deine Worte :)
      Ja, stimmt, ich versuche meinen Chef davon zu überzeugen, dass ich nur noch die halbe Zeit fürs doppelte Gehalt arbeite ;)
      Liebe Grüße
      Elena

      Löschen