Samstag, 15. April 2017

Thailand - 05.01.2017 - von Patong nach Kao Lak

English short version at the end of the German text.
Nachdem ich mir morgens im 7Eleven 2 Schokobrötchen und einen Instant-Iced-Coffee geholt hatte, ...
... wurde ich auch schon mit dem Mini-Van abgeholt.
Nachdem wir eine Stunde durch Patong fuhren und weitere Fahrgäste einsammelten, stieg ich in einen großen Bus um. 

Gegen 11 Uhr waren wir schon in Kao Lak und das Taxi brachte mich in mein Guesthouse. Okay, es liegt direkt an der Hauptstraße und wenn man vorn auf der Terrasse sitzt, ist es recht laut.
Dann erst mal zum Strand ... 

... und ich fand sogar ein schattiges Plätzchen. Dort betrachtete ich erst mal meine Augenlider von innen und wurde von einem tropischen Regenguss geweckt. War aber nicht schlimm, weil es ja warm ist.

Auf dem Rückweg war der kleine Flusslauf ordentlich angeschwollen und das Wasser reichte nicht mehr bis zum Knie, sondern bis zur Taille. Also Rucksack auf den Kopf und durch.
Da mittlerweile die Flut gekommen war, musste ich den Strand durch ein Resort verlassen, weil ich nicht mehr bis zu der Stelle kam, an der ich den Strand betreten hatte.
Wieder im Hotel flott duschen und dann ... verdammt, der Scooter vom Guesthouse ist vermietet. Also nebenan den Scooter mieten.
Im Anschluss düste ich zum meiner Verabredung. Denn eine berliner Kollegin und ihre Partner hatten ihren letzten Abend in Kao Lak. So lernten wir uns mal in 3D kennen und gingen lecker essen. 
Allmählich gewöhne ich mich ans Scooterfahren und es macht immer mehr Spaß.

Die Fotocollagen wurden dank Fotor erstellt.

English Version
In the morning I got me chocolate buns and an iced coffee in a 7Eleven. After I got picked up with the mini van we drove one hour through Patong to pick up the other people.
Than I had to change into a coach and at 11 a.m. we arrived at Kao Lak.
With the taxi I drove to the guesthouse. It is situated at the main street and again really noisy.
So I went to the beach and found a shady place to take a nap.
Tropic rain waked up but not really bad it is warm. On my way back I had to cross the little creek again and the water had raised height. Now it wasn’t knee-high, it was waist-deep. I put my backpack on my head and walked through.
Because of the high tide I had to leave the beach through a resort to get back to the street. The place where I’ve entered the beach was flooded.
After a shower I rented a scooter and drove to a colleague from Berlin who spent her holiday with her partner in Kao Lak as well. It was their last day. It was great to meet her finally face to face and dinner was really tasty.
I love driving scooter - it is really fun.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen