Donnerstag, 18. August 2016

Gedanken am Abend

Moin ihr Lieben,

was mich schon länger beschäftigt, sind die Smobies - also diese Mischung aus Zombies und „immer auf das Smartphone guckende Menschen“.
Es ja völlig okay, wenn man auf sein Smartphone schaut, ...
  


... aber währenddessen weiter gehen … ähm … ne, es ist ja kein weitergehen, es ist ein hin-und-her-mäandern. Diese Personen gehen ja nicht geradeaus, sondern driften immer in eine Richtung ab und machen es Menschen wie mir, die gern ihre Umgebung betrachten und nicht ständig auf das Smartphone gucken, echt schwierig, ihnen auszuweichen. In einem Moment wird noch nach links abgedriftet und kaum orientiere ich mich in die andere Richtung, um zum Beispiel zu überholen oder einem entgegenkommenden Smombie aus dem Weg zu gehen, da erfolgt eine Richtungskorrektur und es wird auf die andere Seite abgedriftet.
Kommt es doch mal zu Kollisionen, wird auch noch frech rumgepöbelt, ob man nicht aufpassen könne. Ähm, wie jetzt? Smombie ändert motivationslos und unvorhersehbar die Richtung und ich kassiere dann einen unverschämten Kommentar? Gaaaaaaaanz großer Fehler, was diese Personen dann auch flott bemerken.
Was mich immer wieder beschäftigt: Warum stellen sich die Smombies nicht an den Rand und checken dann ihre ach so wichtigen Mails, Facebook-Nachrichten und -Meldungen?
Eventuell liest dies ja ein Smombie und kann mir erklären, warum sich so verhalten wird.
Bis dahin bitte ich jeden, der unbedingt auf sein Smartphone gucken muss, sich einfach an den Rand zu stellen und nicht im Weg herum zu mäandern.

Liebe Grüße
Eure Elena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen