Freitag, 28. Februar 2020

Rezension "Totenbändiger 5 - Hinterhalt" von Nadine Erdmann

In aller Kürze
Story: Die Hunts und die Ghost Reaper helfen einander und ihre Nachforschungen gefährden sie mehr, als sie ahnen.
Spannung: sukzessive Steigerung
Charaktere: lebendig
Schreibstil: locker-leicht
‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Puh, der letzte Band war ja schon echt nervenaufreibend, doch er wird von diesem Band noch getoppt. Dabei fängt alles locker an und die Hunts und die Ghost Reapers wollen dem Verbrechen in der Elderly Wohnanlage gemeinsam auf den Grund gehen. Doch wer Bücher von Erdmann kennt, der weiß, da kommt noch das dicke Ende und so ist es auch. Sukzessive steigerte sie die Spannung, ließ den Leser und ihre Charaktere zwar immer mal wieder Momente zum Atemholen, doch grundsätzlich wurde meine Atmung beim Lesen flacher. Und wie bereits geschrieben, das dicke Ende kam und ließ mich fassungslos zurück. Also DER Cliffhanger hat es in sich.
Dass das Ganze auch noch in einem locker-leichten Schreibstil geschrieben wurde, ließ mich noch schneller durch die Seiten fliegen.
Dabei lernte ich die bereits liebgewonnenen Figuren noch besser kennen und sie könnten, mal abgesehen von ihren Totenbändiger-Fähigkeiten, echt nebenan wohnen. Auch was die Sprache betrifft, hat die Autorin die typische Umgangssprache adaptiert. Also könnte alles genauso jeden Moment geschehen. Vor allem, wenn ich abends im Bett lese, stelle ich mir vor, wie es wäre, wenn es wirklich Geister und Totenbändiger gäbe. Äußerst spannend. Und das Thema „Akzeptanz von Menschen, die anders sind“ ist immer aktuell.
Also dürfte klar sein, ich vergebe 5 hinterhältige Sterne und hibbel dem nächsten Band entgegen. 

Schaut mal bei Andrea - Bücher - Seiten zu anderen Welten - vorbei und erfahrt hier, was sie von dem Buch hält.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Was steckt wirklich hinter dem Verbrechen in der Wohnanlage der Elderly Flowers? Sky und Connor ermitteln und suchen dabei erneut Hilfe bei den Ghost Reapers. Doch ihre Ermittlungen sind alles andere als ungefährlich und was sie dabei herausfinden, legt einen grausamen Verdacht nahe …

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Kommentar. Er wird sichtbar, sobald er freigeschaltet wurde.