Mittwoch, 27. Dezember 2017

Rezension "Prinz Kaspian von Narnia" von C. S. Lewis

In aller Kürze
Story: Prinz Kaspian ruft mit dem Zauberhorn die 4 Geschwister und gemeinsam versuchen sie Narnia wieder zu retten.
Spannung: ganz okay
Charaktere: der Lesergruppe von 10-11 Jahren entsprechend
Schreibstil: einfach, märchenhaft


‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Auch bei diesem Buch habe ich leider immer die Verfilmung im Hinterkopf und diese ist besser als das Buch. Man merkt halt, dass die Bücher zwischen 1939 und 1954 geschrieben wurden.
Im Buch gibt es Nebenhandlungen, deren Sinn ich nicht sah und die für die Handlung auch nicht relevant waren. Auch gab es Szenen, die anders verfilmt wurden, und die Filmvarianten gefielen mir auch besser.
Die 4 Geschwister werden mit Hilfe des Zauberhorns von Prinz Kaspian gerufen und natürlich will Narnia mal wieder gerettet werden.
Es gibt nicht wirklich überraschende Wendungen und alles besitzt den Märchen-Touch. Somit ist klar, wie alles endet und die Spannung ist ganz okay.
Die Figuren sind auf jeden Fall für die Zielgruppe zwischen 10 und 11 Jahren geeignet und bieten auch ein Lerneffekt. Also der pädagogische Ansatz ist zu spüren und Entwicklungen der Protagonisten sind lehrreich.
Von mir gibt es 3 Narnia-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Narnia ist in höchster Gefahr! Der grausame Miraz droht die Herrschaft an sich zu reißen. Verzweifelt bläst Prinz Kaspian in das Zauberhorn der ersten Könige von Narnia. Und plötzlich befinden sich Peter, Susan, Lucy und Edmund nicht auf dem Weg zur Schule, sondern in ihrem nächsten großen Abenteuer, um Narnia zu retten.