Donnerstag, 7. September 2017

Gedanken am Abend

Hallo ihr Lieben,

nun hat es mich auch erwischt, ich habe eine Leseflaute.
Ich sitze in Bus und Bahn und ... starre lieber aus dem Fenster, betrachte meine Augenlider von innen oder höre den Soundtrack zum Musical „Kinky Boots“ oder sogar ab und zu mal ein Hörbuch.
Keine Ahnung, warum ich keine Lust zu lesen habe. Es kam schleichend und Mitte Juli habe ich es realisiert.
Wenn wir uns nicht schon in der Sommerpause befinden würden, hätte ich spätestens Mitte August verkündet, dass es weniger Rezensionen als sonst gibt.
Okay, es tut meinem SuHb (Stapel ungehörter Hörbücher) gut, dass ich zurzeit lieber Hörbücher höre, aber das hilft beim SuB-Abbau der Prints und eBooks nicht wirklich. Was mich dann auch noch ein wenig nervt.
Ja, ich weiß, Luxus-Problem und ich habe mich auch ziemlich damit abgefunden. Aber halt nur „ziemlich“ *lach*

Hattet ihr schon mal eine Leseflaute? Wisst ihr, warum ihr keine Lust mehr zu lesen hattet?
Was habt ihr dagegen getan?
Habt ihr einen Tipp für mich?

Bin gespannt, wie es euch mit der Leseflaute ergangen ist.

Liebe Grüße
eure Elena

Kommentare:

  1. Hey liebe Elena,

    Ja das stimmt, Leseflauten sind echt ätzend, aber auch wiederum gut sich in anderen Dingen zu versuchen usw
    Ich hatte letztes Jahr eine Leseflaute von 3 Monaten und habe in dieser Zeit verstärkt gebastelt und auf Youtube begonne Vlogs zu schauen, denn natürlich hatte ich keine Lust Videos von Booktubern zu gucken die immer Bücher zeigen. Ich wollte nix mit Büchern zu tun haben in dem Zeitraum und es tat mir auch unglaublich gut.

    LG

    Sheena

    PS: Hoffe natürlich das deine bald wieder vorbei sein wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sheena,
      DANKE für deine aufmunternden Worte.
      Ah, du hast gebastelt - ich habe einiges unternommen und mich mit Freunden getroffen :)
      LieGrü
      Elena

      Löschen
  2. Hallo Elena,

    Leseflauen kenne ich auch. Ein Rezeote dagegen habe ich nicht, oft höre ich dann auch lieber Hörbuch. Manchmal habe ich das Gefühl, dass der Kopf einfach dann vom vielen Gelesenen frei kommen muss. Vielleicht ist das ja tatsächlich so, vielleicht auch nicht. Aber wenn eben nichts mehr geht, muss man es einfach zu lassen. Sich zum Lesen "zu zwingen" hilft da auch nicht.

    Liebe Grüße
    Tarika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tarika,
      ja, stimmt, mit Hörbüchern geht es prima - das hat mich auch "über Wasser" gehalten.
      LieGrü
      Elena

      Löschen

Danke für deinen Kommentar. Er wird sichtbar, sobald er freigeschaltet wurde.