Donnerstag, 21. September 2017

Gedanken am Abend

Hallo ihr Lieben,

erst letztens habe ich wieder die ungläubige Frage gehört „Du warst allein in Urlaub?“.
Ja, 50% meiner Unternehmungen mache ich allein, weil meine Freundinnen keine Lust oder Zeit haben oder ich es spontan in Angriff nehme.
Aber darüber will ich heute gar nicht schwafeln.

Meine Gedanken heute drehen sich um das Thema:
Warum ernte ich immer noch ungläubige Blicke, Fragen, erstaunte Reaktionen, wenn ich etwas allein unternommen habe?
Keine Ahnung, wie es bei mir begann. Aber ich habe keine Lust auf etwas zu verzichten, nur weil niemand mitmachen will.
Es fing ja auch klein an. Mal einen Kaffee bei einer Kaffeekette gekauft, in die Ecke gesetzt und Menschen beobachtet. Bei schönem Wetter auf der Außenterrasse niedergelassen und Menschen beobachtet. Oder ich habe mich in mein Buch vertieft, weil es mir in dem Moment wichtiger war.

Irgendwann habe ich mich auch getraut andere einzelne Menschen zu fragen, ob es okay wäre, wenn ich mich dazusetzen würde. Natürlich zuerst nur, wenn kein Tisch mehr frei war. Später habe ich mir sympathisch erscheinende Menschen ausgesucht und gefragt, ob ich mich dazusetzen darf, auch wenn ein Tisch frei war. Dabei hat sich schon das eine oder andere Gespräch ergeben. Vor allem in Hamburg erwischt man dann auch häufig Touris, mit denen das Gespräch dann noch interessanter ist.

So entwickelte es sich nach und nach. Allein ins Kino gehen -> irgendein Kollege hat den Film bestimmt schon gesehen und man kann sich darüber unterhalten oder bei Facebook entspinnt sich ein „Gespräch“ mit anderen über den Film.

Auch allein Essen gehen ist gar nicht so dramatisch. Dabei ist es mir auch mittlerweile vollkommen egal, ob ich am Fenster, in einer Ecke oder mittendrin sitze. Mal beobachte ich Menschen, mal lese ich, mal schreibe ich Messages per Mobile und mal tippe ich eine Rezi oder „Gedanken am Abend“ auf meinem Tablet.

Warum soll ich auf etwas verzichten, nur weil ich niemanden finde, der dies mit mir aus allen möglichen Gründen unternehmen will?
Glaubt mir, es tut nicht weh und sich mal ein bisschen aus der Komfortzone zu bewegen tut gut.

Was unternehmt ihr allein?
Oder muss wirklich eine Freundin / ein Freund / der Partner / die Partnerin dabei sein? (Wow, wenn das mal nicht politisch absolut korrekt formuliert ist *lach*)
Erzählt doch mal, warum und was ihr etwas allein unternehmt oder was euch daran hemmt.

Liebe Grüße
eure Elena

Kommentare:

  1. Hey liebe Elena,

    Du sprichst mir mit dem Artikel aus der Seele,ich kenne es auch nicht anders und unternehm viel alleine, gerade weil andere einen anderen Geschmack haben. Ich geh oft alleine Essen, Shoppen, auf Konzerte oder Comedyevents. Auch was den Besuch der FBM betrifft, bin ich alleine die durch die Gänge zieht. Höchstens vor Ort Leute treffen, aber das ist was anderes.
    Und ich denke mir auch, warum immer auf alles verzichten? Dann ists Leben vorbei und man hat nichts erlebt.

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Sheena,
      toll, dass du auch so viel allein unternimmst.
      Better an "Oooops" than a "What if" :D
      LieGrü
      Elena

      Löschen
  2. Zu deinem Text fiel mir doch glatt eine Zeile aus einem Schlager ein:
    Ich bin nicht einsam, nur allein
    Das ist ein riesengroßer Unterschied, allein etwas zu unternehmen, ist eine große Chance, wie du schon schriebst, man lernt neue Leute kennen und macht vielleicht Erfahrungen die man sonst nicht macht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      GENAU!!! Alleinsein ist was völlig anderes als Einsamsein.
      LieGrü
      Elena

      Löschen
  3. Liebe Elena,
    ich finde das ganz richtig und normal. Selbst mit Partner gibt es Dinge, die man alleine macht, weil der andere dazu keine Lust hat. Soll ich deshalb zu Hause sitzen bleiben? Es ist schön mit jemandem etwas gemeinsam zu unternehmen, wegen des direkten Austausches, aber genauso schön ist es, alleine unterwegs zu sein. Ins Cafe setzen oder einfach auf eine Bank und alle beobachten. Meist finde ich jemanden, die/der mit ins Kino oder Konzert will, aber ich würde das auch alleine machen. Und es haben sich schon sehr oft interessante Gespräche ergeben.
    Liebe Grüße Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Ulla,
      super, dass du trotz Partner auch Dinge allein unternimmst. Und dass du eine aufgeschlossene Frau bist, kann ich bestätigen :D
      LieGrü
      Elena

      Löschen
  4. Hallo Elena,

    Ein gutes Thema.
    Endlich jemand der mich versteht. Ich unternehme ganz viel alleine, weil ich dann nämlich machen kann was und wie ich das will.
    Ich habe einen guten und lieben Freundeskreis, die sind immer für mich da. Nur wenn ich mit einer Freundin etwas unternehme, muss ich z.b. früher gehen. Wäre ich alleine könnte ich bleiben.
    Ich gehe auch lieber alleine ins Kino. Oder shoppen. Oder setze mich in ein Cafe und beobachte... herrlich.

    LG Marion Matz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Marion,
      ja, stimmt, das ist auch ein Punkt, dass man allein entscheidet, wie man etwas macht.
      Genau, die Mischung zwischen Unternehmungen mit Freundinnen und allein machts.
      Und andere Menschen zu beobachten ... göttlich :D
      LieGrü
      Elena

      Löschen
  5. Hallo Elena,
    Tauchurlaub mache ich allein, weil niemand aus meinem Bekanntenkreis, der Zeit und Geld zum Verreisen hätte, taucht. Ich verreise sowieso gerne alleine. Macht mir Spaß. Da kann ich machen, was ich will. Außerdem kann ich da mal von allem weg. Mit Bekannten redet man dann doch irgendwann wieder von Zuhause. Und ich habe den Eindruck, dass ich einiges intensiver erlebe und mehr neue Leute kennenlerne. Thailand eignet sich z.B. ja super zum Alleinreisen, wie du ja weißt. :-)
    Dieses Jahr war ich drei Wochen in Irland unterwegs, eine davon mit Freunden. Das war ideal für mich, eine schöne Mischung.
    Liebe Grüße,
    Leann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Leann,
      ja, stimmt, Thailand ist klasse als Alleinreisende :)
      Auch was das "intensivere Erleben" betrifft, unterschreibe ich sofort.
      Und ja, die Mischung machts :)
      LieGrü
      Elena

      Löschen
  6. Ach Elena!

    Das kann ich auch wieder so unterschreiben!

    Ich bin ein "Alleine-Mensch".. Ich hatte mal ein Seminar in dem es um verschiedene Persönlichkeiten ging und ich wurde nach zwei Tagen als introvertiert und ruhig von den anderen Teilnehmern und diesem lustigen Test eingestuft, weil ich zum Beispiel lieber allein lesen würde anstatt auf eine Party zu gehen. Ich musste doch etwas lachen und meine Antwort darauf war einfach, ich bin definitiv nicht introvertiert. Ich bin nur gerne allein und muss nicht mit jedem reden!
    Ich finde es gut, wenn ich etwas allein machen kann. Ich kann für mich entscheiden, ob ich mich während eines Shoppingtages einfach mal ne Stunde in ein Café setze. Ich muss mich da auch nicht schlecht fühlen. Ich habe Musik, ich habe immer ein Buch dabei, ich beobachte gerne Menschen und ich mag einfach gerne Kaffee! Egal ob allein oder zu zweit :D

    Ich mache natürlich auch gerne was mit meinem Freund und / oder mit Freunden, aber Zeit für mich brauche ich ganz dringend.. - ganz eigennützig und allein -

    Das ist übrigens etwas, was viele mal für sich ausprobieren sollten, sie würden sich wundern, wie schön es ist, sich mal nur auf sich selbst konzentrieren zu können..

    Ganz liebe Grüße!
    Die "gerne allein" Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe "gern allein" Eva,
      du sprichst mir aus der Seele :) Also ich finde schon, dass du introvertiert bist ... um Fassung ring ... in Lachen ausbrech *muahahaha*
      Da freu ich mich doppelt auf unseren gemeinsamen Glühwein.
      LieGrü
      Elena

      Löschen
  7. Hallo Elena,
    ich habe nach der Trennung von meinem Mann angefangen, Dinge allein zu machen. Ich habe keine Lust, immer darauf zu warten, dass jemand mitkommt. Zuerst eben auch nur mal ein Eis essen irgendwo allein, allein ins Kino (das fand ich am einfachsten, weil man drinnen ja eh nicht redet), dann auch allein essen gehen und in diesem Jahr war ich das erste Mal allein im Urlaub. Alles gar nicht schwierig, man muss es nur mal machen.
    Ich ernte zum Glück eher eher bewundernde Kommentare, dass ich mich "traue", das allein zu tun, als verwunderte Kommentare.
    Ich werde auch in Zukunft viel allein unternehmen, was aber nicht heißen soll, dass etwas zu Zweit, oder mit mehreren machen nicht auch toll ist.
    LG
    Yvonne
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Yvonne,
      klasse, dass du dich auch traust :)
      Genau, die Mischung machst - mal allein, mal mit anderen :)
      LieGrü
      Elena

      Löschen
  8. Ich bekomme auch oft mit, dass Menschen es seltsam finden, wenn man etwas allein unternimmt, aber ich finde es eher seltsam, wenn man IMMER Gesellschaft braucht. Natürlich ist da jeder verschieden, aber ich muss nicht ständig ein Gespräch führen, sondern kann auch mal einfach alleine spazieren oder mir eine Stadt anschauen gehen und dabei dann Musik hören oder einfach die Umgebung auf mich wirken lassen. Das finde ich oft sogar entspannender, schon allein weil man dann wirklich machen kann wozu man Lust hat und sich nicht mit anderen absprechen oder vielleicht Kompromisse schließen muss. Im Urlaub finde ich es nämlich immer sehr anstrengend, alle Ideen und Pläne irgendwie zu vereinen, nur damit alles zusammen unternimmt.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jacquy,
      das unterschreibe ich zu 100%.
      Toll, dass du auch allein Unternehmungen durchführst :)
      LieGrü
      Elena

      Löschen
  9. Hallo Elena,
    auch ich unternehme manche Dinge mittlerweile ganz gerne alleine, denn jemanden dabei zu haben, der nur so gezwungenermaßen mitgeht, weil er sich verpflichtet fühlt, ist auch kein Spaß...
    Außerdem freut man sich dann um so mehr, wenn man echte und ehrliche Begleitung hat, die wirklich etwas gemeinsam mit einem machen möchte (und sich dabei vielleicht auch einmal auf etwas neues einlässt)
    Viele Grüße, Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Corinna,
      genau - lieber allein allein, als zu zweit allein.
      LieGrü
      Elena

      Löschen

Danke für deinen Kommentar. Er wird sichtbar, sobald er freigeschaltet wurde.