Mittwoch, 25. Oktober 2017

Rezension "Der Blackthorn Code 1 - Das Vermächtnis des Alchemisten" von Kevin Sands

In aller Kürze
Story: Wir lernen Christopher kennen und begleiten ihn auf der Suche nach dem Mörder seines Meisters Benedict Blackthorn.
Spannung: beginnt sehr langsam, legt dann aber los und flacht leider wieder flott ab
Charaktere: stellenweise ein wenig flach
Sprecher: Oliver Rohrbeck liest fantastisch
Schreibstil: leicht


‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Beginnen wir mal damit, dass der Klappentext viel zu viel verrät. So wartete ich ein Drittel des Buches darauf, dass Benedict Blackthorn ermordet wird. Denn so lange dauert es, bis Sands dem Leser sein Setting präsentiert hat. Man lernt Christopher Rowe und seinen besten Freund kennen und kann sich in der Welt einleben. Das wäre interessant, wenn man nicht wüsste, dass der Meister ermordet wird.
Als es dann soweit ist, nimmt die Spannung endlich zu und die Suche nach dem Mörder beginnt. Das ist wirklich spannend und ich lauschte Oliver Rohrbeck intensiv. Doch wird der Mörder für die Länge des Buches zu flott gefunden. Ja, ich lege Wert darauf, dass ein Buch „ausklingt“ und die losen Fäden fein säuberlich wieder aufgenommen werden. Doch dieses Nachplätschern war recht lang. Ja, es gab Dinge, die noch erwähnt werden mussten, doch das ging meiner Meinung zu Lasten des spannenden Hauptteils.
An manchen Stellen merkte ich auch, dass das Buch für Kinder von 10 - 13 Jahren geschrieben wurde. Denn dort war der Schreibstil nicht leicht, sondern wirklich einfach. Die Rätsel waren klasse und ich hatte auch Spaß daran mitzuraten. Beim Hörbuch findet man im Booklet die Rätsel, um sie sich anzugucken und mitzuraten. 
Wenn ich es mir recht überlege, finde ich das Buch an einigen Stellen zu brutal für Kinder des vorher erwähnten Alters. Dies mag daran liegen, dass ich a) keine Kinder habe und b) Kinder dies eventuell anders empfinden. Aber ich will jetzt nicht in Märchen abschweifen.
Alles in allem leichte Unterhaltung und so vergebe ich wegen meiner Meckerpunkte gute 3 Vermächtnis-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Heiltränke zubereiten, Codes entschlüsseln, ab und an eine kleine Explosion - all das gehört zu Christopher Rowes Alltag als Lehrling bei Meisterapotheker Benedict Blackthorn. Doch Blackthorn wird Opfer eines mysteriösen Kults, der es auf Londoner Gelehrte abgesehen hat. Nun wird es für Christopher brenzlig und er muss untertauchen. Die einzigen Anhaltspunkte auf seiner Suche nach dem Mörder sind eine letzte verschlüsselte Nachricht von Blackthorn und eine kryptische Warnung: Verrate es niemandem...