Sonntag, 7. März 2021

Rezension "Rache 2 - 6" von J. S. Frank

In aller Kürze
Story: Kommissarin Stein und Ex-Gangster Berger - eine explosive und knallharte Mischung, bei der die Grenzen verschwimmen.
Spannung: kommt in Wellen daher
Charaktere: interessant
Sprecher: Sabine Arnhold liest absolut fantastisch
Schreibstil: mal kurz knackig, mal detailfreudig

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Puh, diese Thriller-Serie hat es in sich und ich warne euch. Es geht hier nicht zimperlich zu und wer bei direkter Wortwahl in prekären Szenen schon rot wird, sollte es sich zwei Mal überlegen, ob er diese Reihe hört.
Wen diese Warnung nicht abschreckt, wird mit einer knallharten Story belohnt, bei der auch die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen. Ich gehe sogar soweit, dass ich diese Reihe zur Kategorie „Hardboiled“ zähle.
Wir lernen die beiden Protagonisten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, nach und nach kennen. Dabei sollte man sehr genau der Handlung folgen, denn der Autor stellt seine Figuren nicht plakativ vor, sondern lässt hier und da mal einen Satz fallen, der das Puzzle sukzessive vervollständigt und die Kombinationsgabe des Hörers fordert.
Jede Episode weist ihren eigenen Spannungsbogen auf, doch auch über die gesamte Reihe hinweg steigert sich die Spannung kontinuierlich. Aber es wird auch darauf geachtet, dass die Charaktere und der Hörer immer mal wieder durchatmen können. Dass es dann umso krasser weitergeht, dürfte euch mittlerweile klar sein.
Auch der Schreibstil ist ausgewogen und immer der Situation angepasst. In den Action-Szenen wird kurz und knackig für Tempo gesorgt. In den Szene, die zum Beispiel für Hintergrundinfos sorgen, wird trotzdem auf „Show don’t tell“ geachtet. Dialoge sind lebendig und Beschreibungen passen immer vom Umfang und der Wortwahl in die Situation. Eine rundum gelungene Mischung, die das Stoppen des Hörbuchs ziemlich schwierig machte.
Und das Sahnehäubchen ist Sabine Arnhold, die Sprecherin. Sie haucht allem und jedem Leben ein. Sie spricht Männer, ohne lächerlich zu wirken und ich konnte an den dezenten Unterschieden wie Tonfarbe und Betonung genau erkennen, welcher männliche Protagonist spricht. Sie trifft die Tonalitäten auf den Punkt und hat in mir einen Fan gefunden.
Ich höre jetzt auf zu schwafeln und erzähle euch klipp und klar: 5 Rache-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Laura Stein ist eine Getriebene. Die junge Kommissarin ging als Jugendliche durch die Hölle und überlebte. Aber die Vergangenheit verfolgt sie bis heute. Unerbittlich jagt sie seit Jahren dem Gangsterboss Victor Hansen hinterher. Um ihn zu stellen, ist ihr jedes Mittel recht. Selbst wenn sie einen Mörder als V-Mann rekrutieren muss...
RACHE - die sechsteilige Thriller-Serie um Kommissarin Laura Stein und Ex-Gangster Wolf Berger. Knallhart, überraschend, nichts für schwache Nerven!

Weiter Infos zu J.S. Frank auf Facebook und seiner Homepage.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Elena,

    ist jetzt eher was für meine Schwiemu, die mag es gerne düster/grausam/blutig.

    Gerne notiert, gibt es hoffentlich auch in der Printausgabe, denn meine Schwiemu liest gerne selber...Hörbücher sind nicht ihre Welt und einen Reader hat sie auch nicht...

    Trotzdem hätte ich noch eine Frage an den Autoren J.S.Frank, denn ich war auf seiner Homepage und habe entdeckt...das er hier unter einem Pseudonym unterwegs ist.

    Und da frage ich mich halt wieso bitte denn?

    Schönen Sonntag...LG...Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Karin,

    ja, die Romane von J. S. Frank gibt es zurzeit leider nur als E-Books und Hörbücher. (Printbücher gibt es vielleicht irgendwann einmal ...)

    Jetzt kommen wir zum Pseudonym "J. S. Frank". Manche AutorInnen legen sich Pseudonyme zu, um ihren richtigen Namen geheim zu halten; andere benutzen Pseudonyme, um damit in unterschiedlichen literarischen Genres zu schreiben. Das Letztere ist bei mir der Fall. Als J. S. Frank schreibe ich harte Thriller im Verlag Bastei-Lübbe. Unter einem anderen Pseudonym von mir - Snorri Grimsson - schreibe ich satirische Erzählungen. Unter meinem richtigen Namen schreibe ich eher ernste Erzählungen, aber auch Krimis.

    Viele Grüße
    Joachim (Speidel)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Joachim,

    O.K. Danke für Info

    ....trotzdem empfinde ich es etwas merkwürdig, wenn man sich dafür plötzlich in verschiedene Personen/Persönlichkeiten . ..mit entsprechenden Lebensläufen auf/unterteilt.

    Das verwirrt mich als Leserin/Käuferin von Büchern jedes Mal aufs neue wieder....

    Ich käme da ohnehin nie auf solch eine Idee....aber egal ich bin ja auch keine Autorin...nur Leserin bzw. Käuferin von Büchern..

    LG...Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Karin,
      das ist völlig normal.
      Beispiel: Autor schreibt Thriller. Plötzlich schreibt er Love-Romance. Du siehst den Namen und erwartest einen Thriller und wirst bitterlich enttäuscht. Dann bist du gefrustet und genau das wird mit den Pseudonymen verhindert ;)
      LieGrü
      Elena

      Löschen
  4. Hallo liebe Elena,

    hm, also ich als Leserin/Käuferin bin doch nicht doof....

    Und kann auch durchaus den Klapptext lesen....und weiß dann was mich erwartet....augenzwickern

    ...ist ja auch wie bei allen, anderen käuflichen Dingen auf der Welt...z.B. auf der Verpackung steht Salamipizza, dann bekomme ich auch eine Salamipizza und keine mit Schinken..

    Außerdem bin ich offen für Neues ...

    Deshalb habe ich wohl da ein Probleme mit Pseudonymen.

    Nichts für Ungut....

    LG...Karin..

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar. Er wird sichtbar, sobald er freigeschaltet wurde.