Freitag, 18. August 2017

Rezension "Die Vernichteten" von Ursula Poznanski - Werbung

In aller Kürze
Story: Das Finale der Eleria Trilogie löst alles gut und stimmig auf ... aber wird Eleria die Katastrophe verhindern?
Spannung: steigt flott an und zieht den Leser in seinen Bann
Charaktere: lebendig, gewinnen an Format
Sprecherin: Julia Nachtmann liest ausgezeichnet
Schreibstil: locker-flockig
‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
... auch wenn es sich um Werbung für audible handelt, die mir das Hörbuch zur Verfügung gestellt haben.

Ja, ich war sehr gespannt, ob des Endes der Trilogie und ich muss sagen, Poznanski hat alle Fäden sauber verknüpft, jegliches Geheimnis schlüssig gelüftet und alle Unklarheiten beseitigt - es ergab ein rundes Bild.
Dass das Hörbuch gekürzt ist, war nicht spürbar und ich habe nicht das Gefühl, dass mir etwas Wichtiges entgangen ist.
Die Charaktere sind weiterhin lebendig und stellenweise gewannen sie an Format und zeigten ausgeprägte Charakterzüge, die stärker hervortraten. Es hat mir auch gut gefallen, dass Figuren aus dem Trilogie-Auftakt wieder auf der Bildfläche erschienen. Ob sie dabei ihrer bisherigen Art und Weise treu blieben, müsst ihr selber herausfinden.
Denn, obwohl dies der Abschluss der Trilogie ist, wartete die Autorin noch mit Überraschungen bei den Figuren und dem Plot auf. Da hatte ich dann den einen oder anderen Hoppla-Moment.
Diese Kombination machte es mir schwer, das Hörbuch zu unterbrechen, wenn ich zum Beispiel zum Sport wollte oder abends müde ins Bett. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht und wie sich alles auflöst.
Das Hörbuch und die gesamte Trilogie von Ursula Poznanski erhalten von mir volle 5 Eleria-Sterne.

Kommen wir nun mal zu   und meinen Erfahrungen.
Es hat mich schon genervt, dass die Anzeige der Download-Zeit nicht stimmte. Es wurde sehr lange Zeit zum Beispiel 1 Minute als Restlaufzeit angezeigt - das war eine sehr lange Minute, die bestimmt 8 Minuten dauert. Aufgrund der Minutenanzeige habe ich natürlich nichts anderes gemacht, weil sich wenig für eine Minute lohnt. Dafür saß ich dann am Laptop und konnte nur warten.
Die Technik ist für Menschen wie mich, die keine Lust haben, sich in selbige einzufuchsen, äußerst unkomfortabel. Deshalb habe ich auch flott aufgegeben, das Hörbuch für meinen MP3-Player hörbar zu machen. Ich habe alles auf den Laptop geladen und dann von dort das Hörbuch beim Kochen oder abends beim Surfen gehört. Das könnte man bedienerfreundlicher gestalten.
Ja, ich weiß, die Mehrzahl hört Hörbücher über das Smartphone, aber das ist nicht mein Ding, weil ich lieber unabhängig bin. Unterwegs nehme ich nur den kleinen MP3-Player mit, statt des größeren Smartphones. Außerdem ist die Akkulaufzeit des MP3-Players deutlich höher.
Nach einem kostenlosen Probeabo, zahlt man 9,95 EUR pro Monat. Das ist finanziell in Ordnung und es gibt noch weitere Varianten, die ihr euch auf der Homepage von audible angucken könnt.
Also alles in allem, ist audible nicht übel, aber mich persönlich hat die Technik und die damit verbundenen Einschränkungen für mich genervt. Und das ist für mich ein gravierender Punkt. So bekommt audible von mir nur 3,5 Sterne.

Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Nun kennt Ria das schreckliche Geheimnis, den Grund dafür, dass der Sphärenbund sie töten wollte. Trotz widriger Umstände macht sie sich auf den Weg, um die drohende Katastrophe zu verhindern und das Leben von Clans und Sphärenbewohnern zu schützen.