Donnerstag, 31. August 2017

Gedanken am Abend

Hallo ihr Lieben,

egal ob TV-Serien oder Buch-Reihen, die meisten verlieren mich nach einiger Zeit, weil es langweilig wird. 
Ja, die Figuren sollen sich entwickeln, aber als Dr. House aus der gleichnamigen Serie plötzlich nett wurde, war der Witz der Serie vorbei. Da hätte man sie beenden sollen.

Was Buchreihen betrifft ...
Beginnen wir mit der Eve Dallas Reihe von J. D. Robb. Hier ist jeder Band nach dem gleichen Strickmuster geschrieben und die Charaktere entwickelten sich nicht.
Oder nehmen wir mal die Kay Scarpetta-Reihe von Patricia Cornwell. Da wurde es dann plötzlich so unwahrscheinlich, dass es für mich nur noch nach Geldmacherei aussah.
Auch sehr enttäuschend, die Chicagoland Vampires-Reihe. Sie enthielt eine Wendung, die selbst für einen Vampir-Roman zu krass war. Das war mir einfach zu viel Twist / Überraschung / Fügung.

Verliert ihr, wie ich, die Lust an einer Reihe, wenn es langweilig, vorhersehbar, abgehoben oder eintönig wird?
Oder lest ihr jede Reihe bis zum bitteren Ende?

Liebe Grüße
eure Elena

Kommentare:

  1. liebe Elena,
    so gerne ich manche Serien liebe, bin ich dann doch irgendwann froh, wenn sie endlich enden. Du hast recht, irgendwann wird es langweilig und wiederholt sich oder die Beteiligten ändern sich auf einmal, nicht unbedingt zur Freude der Leserin. Ich habe Serien zu Hause, die Lücken aufweisen oder ich eine sehr lange Pause einlege, bevor ich weiterlese.
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Ulla,
      puh, da bin ich ja froh, dass ich nicht die einzige bin, die sich irgendwann langweilt.
      LieGrü
      Elena

      Löschen
  2. Liebe Elena,
    gerade das Thema "Geldmacherei" ist aus meiner Sicht der traurige Grund, warum Serien geradezu "totgeritten" werden - ohne Sinn und Verstand, was den Plot angeht. Ich habe lieber eine super Serie mit sinnigem Erzählstrang, der alles einrahmt und nicht zu viel und nicht zu wenig erzählt, die dabei aber meinetwegen nur 2-3 Staffeln/Bücher lang ist, als eine Niemals-enden-wollende Serie, die ewig nicht zum Punkt kommt und nie aufklärt, was das große Mysterium von Tag 1 war...

    Ich habe auch schon einige Reihen oder Serien abgebrochen, die einfach völlig abgedriftet sind. Und bei allen ärgere ich mich, weil sie so gut anfingen und dann den Hals nicht voll genug gekriegt haben.
    Liebe Grüße, Ilana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Ilana,
      stimmt, "Geldmacherei" ist bestimmt auch ein Grund.
      Es tröstet mich, dass du auch schon Reihen / Serien abgebrochen hast. Bin ich also nicht allein :)
      LieGrü
      Elena

      Löschen

Danke für deinen Kommentar. Er wird sichtbar, sobald er freigeschaltet wurde.