Mittwoch, 30. Dezember 2020

Rezension "Totenbändiger 11 - Säuberung" von Nadine Erdmann

In aller Kürze
Story: Wie wird die Säuberung der West End Arkaden verlaufen? Und was wird in den leer stehenden Häusern entdeckt?
Spannung: kommt in Wellen daher
Charaktere: besitzen ihre Stärken und Schwächen
Schreibstil: locker-flockig

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Puh, jetzt geht es in die West End Arkaden und das ist kein „Easy-Peasy“-Job. Aber ich gebe zu, es ist total spannend und wer dazu neigt, in solchen Momenten Schokolade in sich hinein zu stopfen, sollte viel auf Vorrat haben. Doch das reicht Erdmann nicht, sie baut auch noch geschickt weitere Facetten der Protagonisten mit ein. So lernen wir den einen oder anderen noch besser kennen und erfahren viel über die Motivation, dieses oder jenes zu tun.
Als wenn das nicht genug wäre, nehmen wir uns mit den Kids leer stehende Häuser vor. Verdammt, die Spannung ist nervenaufreibend. Und ich verrate euch jetzt schon, es gibt auch Atempausen für Leser und Charaktere. Dafür geht es anschließend mit der nächsten Spannungswelle weiter.
Die Handlungsstränge werden hübsch miteinander verwoben und alles ergibt ein rundes Bild. Der Schreibstil lässt dabei Szenen in meinem Kopf entstehen und mir sind die Protagonisten noch mehr ans Herz gewachsen. Ich gebe auch zu, an manchen Stellen hätte ich den einen oder anderen Charakter mal kräftig rütteln mögen. Doch auch das macht ihre Lebendigkeit und Liebenswürdigkeit aus.
Es war wieder spannend und ich freue mich auf den nächsten Teil. Denn trotz einiges Antworten, sind neue Fragen aufgetaucht und noch einige unbeantwortet. Ganz eindeutig 5 saubere Sterne. 

Die Autorin hat mir verraten, dass die Leadenhall
ihr Vorbild für die West End Arkaden waren.
 ‘*‘ Klappentext ‘*‘
Werden die Spuk Squads der Londoner Polizei es schaffen, die West End Arkaden von den Seelenlosen zu säubern oder wird der zweite Versuch ähnlich katastrophal verlaufen wie der erste? Während Gabriel, Sky und Connor mit ihrem Team versuchen, den Verlorenen Ort zurückzuerobern, nehmen sich Cam und Jules gemeinsam mit Ella, Jaz und Evan die ersten Adressen der leer stehenden Häuser vor. Was werden sie dabei entdecken?

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Kommentar. Er wird sichtbar, sobald er freigeschaltet wurde.