Donnerstag, 12. Juli 2018

Gedanken am Abend

Hallo ihr Lieben,

wie letztes Jahr begonnen, gibt es im Juli einen Rückblick auf die letzten 12 Lesemonate.

Im Ganzen habe ich 94 Bücher gelesen und gehört - die eBooks führen mit 40 Stück, gefolgt von den 29 Hörbüchern und das Schlusslicht bilden die Printbücher mit 25.
Das waren monatlich 7,8 Bücher
Insgesamt habe ich 14.586 Seiten gelesen - im Monatsdurchschnitt 1.215.

Das gesamte letzte Lesejahr war irgendwie mau und die selbstempfundene Leseflaute von September 2017 bis Januar 2018 fällt gar nicht aus dem Rahmen.

Aber solche Phasen gibt es immer mal und ich machte und mache mir deshalb keinen Druck.

Es ist total klasse, dass ich bei Andreas Suchaneks Reihe „Heliosphere 2265“ endlich „up to date“ bin. Und jetzt hibbel den letzten 3 Bänden, die DAS Finale bilden und den großen Bogen über die Gesamthandlung spannen, entgegen. Ich bin halt #gesuchanekt.

Meine 5 Highlights der letzten 12 Monate sind:


Farina de Waard - „Das Vermächtnis der Wölfe - Zorn

Sascha Raubal - die Reihe um Privatermittler Kurt

Sonja Rüther - „Testlesen

Leann Porter - „Die Sturmfalken von Olbian“ (dazu gibt es noch keine Rezension, weil ... ähm, sorry, kann ich noch nicht verraten)

Die Abfolge drückt keine Wertung aus, sondern spiegelt nur die Lese-Reihenfolge wider.

Evtl. mögt ihr ja das erste Halbjahr 2017 Revue passieren lassen und verratet mir zum Beispiel eure Highlights oder die Anzahl eurer gelesen Bücher oder Seiten.

Liebe und neugierige Grüße
eure Elena